Month: June 2019

Psychische Gesundheit Erste Hilfe

Körperliche Erste Hilfe versus psychische Gesundheit Erste Hilfe Alle von uns sind mit dem Büro Physical First Aider vertraut und die meisten von uns haben eine gute Idee, was zu tun ist, wenn jemand physische Hilfe benötigt. Im Gegensatz dazu sinkt unser Selbstvertrauen, wenn wir gefragt werden, wer das Büro Mental Health First Aider ist, die meisten von uns wissen nicht, wie sie einem Kollegen in psychischer Not helfen können. Die verständliche Angst, die Situation durch falsche Aussagen zu verschlimmern, kann dazu führen, dass überhaupt nichts unternommen wird. Die Fähigkeit, jemanden zu fragen, ob er wirklich in Ordnung ist, kann der erste Schritt zur Verbesserung der psychischen Gesundheit sein. Das MHFA-Training mit Psychology Wales bietet das Selbstvertrauen und die Fähigkeiten, die zur Unterstützung anderer erforderlich sind. Was ist Erste Hilfe für die psychische Gesundheit? MHFA wurde entwickelt, um die psychische Gesundheit am Arbeitsplatz zu verbessern. Es funktioniert genauso wie das körperliche Erste-Hilfe-Training, nur dass es sich auf die psychische Gesundheit und das Wohlbefinden konzentriert. Es bietet das praktische Know-how und die Werkzeuge, die für die Lösung von Wohlbefindensproblemen am Arbeitsplatz unerlässlich sind. Du musst kein ausgebildeter Therapeut sein oder eine Hintergrundausbildung haben. Bei Psychology Wales sind wir Experten für psychische Gesundheit auf Anfrage und vertrauenswürdige MHFA-Anbieter. Warum ist die Erste Hilfe für die psychische Gesundheit wichtig? Maßnahmen zur psychischen Gesundheit am Arbeitsplatz sind unerlässlich, da Stress, Depressionen und Angst mehr als die Hälfte der Abwesenheit am Arbeitsplatz und der im Jahr 2018 verlorenen Arbeitstage ausmachten[i]. Da wir uns psychische Gesundheitsprobleme nicht vorstellen können, blieb das Bewusstsein und die Akzeptanz immer etwas zurück. Glücklicherweise ändert sich das und steht nun auf der Tagesordnung von Unternehmen, Abgeordneten und der Öffentlichkeit. Alle von ihnen stellen das Stigma in Frage, so dass die psychische Gesundheit nicht mehr als eine Schwäche als eine körperliche Verletzung wahrgenommen wird. Die Zukunft ist vielversprechend, und MHFA dürfte neben der physischen Ersten Hilfe zu einer gesetzlich vorgeschriebenen Arbeitsplatzverordnung werden. Warum in die Erste-Hilfe-Ausbildung für psychische Gesundheit investieren? MHFA ist eine Art Frühintervention, die darauf abzielt, eine Verschlechterung der psychischen Gesundheit zu verhindern. MHFA fördert einen Arbeitsplatz, der mehr Akzeptanz und Verständnis findet, was hoffentlich zu mehr Engagement und weniger Abwesenheit führt. Psychische Erkrankungen kosten britische Unternehmen jährlich Milliarden Euro. Evidenzbasierte Erfolgsgeschichten aus der Investition in MHFA sind unter anderem Thames Water, das 350 Mitarbeiter von MHFA England im Rahmen einer Strategie für psychische Gesundheit geschult und berichtet hat: “75% Reduzierung der arbeitsbedingten Stressangst und Depressionen in den letzten 5 Jahren”. Und “Aufgenommen wurden fünfmal so viele psychische Interventionen im Vergleich zu körperlichen Interventionen”. Das könnte dir auch gefallen: Warum Ist Erste Hilfe Wichtig?

Warum ist Erste Hilfe wichtig?

Erste Hilfe ist die Erstversorgung eines Verletzten oder Unwohlseins vor der Ankunft einer professionellen medizinischen Hilfe. Warum ist Erste Hilfe so wichtig und warum sollten Sie sich die Zeit nehmen, grundlegende Erste-Hilfe-Fähigkeiten zu erlernen? Sekunden zählen im Notfall Wenn ein Opfer unter einer lebensbedrohlichen medizinischen Situation leidet, wie z.B. einem Herzstillstand, hat es nur wenige Minuten Zeit, bis das Gehirn an Sauerstoff verliert. Bei einem Herzstillstand geschieht dies nach ca. 3 – 4 Minuten. Der Ruf eines Krankenwagens ist unerlässlich, aber die professionelle Hilfe kann einige Zeit in Anspruch nehmen, um das Opfer zu erreichen. Daher ist eine frühzeitige, wirksame Erste Hilfe unerlässlich, um das Opfer am Leben zu erhalten, bis Hilfe eintrifft. In dieser Situation hält die Durchführung der kardiopulmonalen Reanimation (CPR) das sauerstoffhaltige Blut in Bewegung und hält so das Gehirn und die lebenswichtigen Organe am Leben. Herzinfarkt-Opfer, die frühzeitige Erste Hilfe in Form von HLW erhalten, werden viel wahrscheinlicher leben und sich vollständig erholen. Mit einer HLW können Sie die Chancen eines Herzstillstandsopfers wirklich verbessern – deshalb ist die frühzeitige Erste Hilfe so wichtig! Erkennen lebensbedrohlicher medizinischer Erkrankungen Viele Menschen sind sich der Anzeichen und Symptome lebensbedrohlicher Krankheiten wie Schlaganfall oder Meningitis nicht bewusst. Erste Hilfe ist wichtig, um das Bewusstsein für diese Zustände zu schärfen und zu erkennen, welche Warnzeichen sich bei einem Opfer entwickeln. Möglicherweise können Sie die Krankheit nicht behandeln, aber Sie können frühzeitig um Hilfe bitten, damit das Opfer rechtzeitig eine erweiterte medizinische Versorgung erhält. Unfälle sind häufig Unfallverletzungen werden immer häufiger zu einer der häufigsten Todesursachen weltweit. Verkehrsunfälle sind heute die häufigste Todesursache bei jungen Menschen. Das Wissen, wie man sich in den ersten Minuten nach einer traumatischen Verletzung verhält, kann einen großen Unterschied für das Opfer bedeuten. So kann beispielsweise die Anwendung von direktem Druck zur Kontrolle von Blutungen verhindern, dass das Opfer aufgrund von schwerem Blutverlust (hypovolämischer Schock) in einen Schock gerät. Unsere kostenlosen Online-Erste-Hilfe-Kurse sind eine gute Möglichkeit, grundlegende lebensrettende Fähigkeiten zu erlernen. Wir empfehlen Ihnen, sich für einen praktischen Erste-Hilfe-Kurs in Ihrer Nähe anzumelden, damit Sie die lebensrettenden Erste-Hilfe-Techniken praktisch anwenden können. Das könnte dir auch gefallen: 5 Gründe, warum grundlegende Erste-Hilfe-Kenntnisse wichtig sind

5 Gründe, warum grundlegende Erste-Hilfe-Kenntnisse wichtig sind

Oftmals wird die Bedeutung einer grundlegenden Erste-Hilfe-Ausbildung nicht berücksichtigt. Es gibt zahlreiche Gründe, warum Menschen es verschieben. Sie haben nicht die Zeit. Sie wissen nicht, wo sie anfangen sollen. Sie glauben nicht, dass ihnen oder ihren Angehörigen jemals Unfälle passieren werden. Sie denken, dass sie bereits über genügend Wissen verfügen, falls es notwendig sein sollte. Hilft, Leben zu retten. Eine geschulte Person ist zuverlässiger, selbstbewusster und hat im Notfall die Kontrolle über sich selbst. Geschulte Personen sind eher bereit, in einer Notsituation sofort zu handeln. Es ermöglicht dem Retter, dem Opfer Komfort zu bieten. Eine Ausbildung in Erster Hilfe kann dem Patienten sofort helfen. Die Ruhe und Beurteilung der Situation hilft dem Patienten, sich während der Behandlung seiner Verletzungen zu entspannen und zu stabilisieren, bis das Notfallpersonal eintrifft. Es gibt dir Werkzeuge an die Hand, um zu verhindern, dass sich die Situation verschlimmert. In einigen Situationen, in denen ein Patient nicht sofort eine grundlegende Erste-Hilfe-Behandlung erhält, wird sich seine Situation verschlechtern – oft schnell. Durch die Grundversorgung können Sie einen Patienten bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes stabilisieren. Sie werden lernen, wie Sie grundlegende Haushaltsgegenstände als Werkzeuge verwenden können, wenn kein Erste-Hilfe-Koffer zur Verfügung steht, was bedeutet, dass Sie in der Lage sein werden, mit vielen Situationen fertig zu werden. Sie werden auch darin geschult, wie Sie Informationen und Daten über das Geschehene und den Zustand der Patienten sammeln können. Diese Informationen werden an die Rettungsdienste weitergeleitet, was ihnen Zeit spart – Sie sind ein wertvolles Glied in der Überlebenskette. Es schafft das Vertrauen in die Pflege. Erste-Hilfe-Grundkenntnisse bedeuten, dass Sie sich auf Ihre Fähigkeiten und Fertigkeiten in Bezug auf die Erste-Hilfe-Verwaltung verlassen können. Durch die Erste-Hilfe-Ausbildung hilft es dir, über dich selbst nachzudenken und darüber, wie du und andere in bestimmten Situationen reagieren. Dieses Verständnis stärkt Ihr Selbstvertrauen in einer Vielzahl von nicht-medizinischen Alltagssituationen. Es fördert ein gesundes und sicheres Leben. Eine geschulte Person ist besser in der Lage, ihre Umgebung zu beurteilen. Das Wissen um die Erste Hilfe fördert das Gefühl von Sicherheit und Wohlbefinden unter den Menschen. Das Bewusstsein und der Wunsch, unfallfrei zu sein, sorgt für mehr Sicherheit und reduziert die Anzahl der Kausalitäten und Unfälle.